Wasser milchig …

Derzeit bemerken einige unserer Mitglieder, dass milchig trübes Trinkwasser aus dem Wasserhahn kommt. Dieses Phänomen ist kein negatives Zeichen einer schlechten Wasserqualität, sondern bedeutet dass das Wasser an der kalten Quelle zu 100% mit Luft gesättigt ist.

Wasser dehnt sich am Weg vom Hochbehälter zu den Hausanschlüssen, und dann vor allem in der temperierten Wohnhaus Installation in den Leitungen aus. Die darin vorhandene Luft kann jedoch nicht entweichen und entspannt sich erst zum Zeitpunkt des Öffnen des Wasserhahns. Dadurch werden Millionen feinster Luftbläschen frei, die das Wasser vorerst milchig trüben. Das Wasser klärt aber dann umgehend von unten her auf, da die Luft nun entweichen kann. Der Vorgang dauert 10-20 sec. je nach Temperatur und Sättigung. Dieser Zustand ist ein positiver Zustand, da das Wasser einen sehr hohen Sauerstoffgehalt aufweist und somit einen „Schluck Waldluft“ in die Wohnung mitgeliefert wird.

Es ist der WGR aber ein Anliegen unser Trinkwasser wieder „klar“ zur Verfügung zu stellen, und arbeiten bereits an Maßnahmen zur Behebung des Phänomens!